Paravent selber bauen - eine Anleitung

Ein Paravent ist ein sehr praktisches Wohnaccessoire: Zum einen dient er als attraktives Deko-Element, das räumlich flexibel ist und so immer wieder neu eingesetzt werden kann, zum anderen kann man dahinter geschickt Dinge verschwinden lassen, die man lieber verstecken möchte. Und auch als Raumteiler kann man den Paravent prima einsetzen, z.B. als optische Abtrennung zwischen Wohn- und Essbereich. Und das Beste: Einen Paravent kann man ganz einfach aus günstigen Materialien selbermachen.


Wer keinen Paravent kaufen möchte, sondern sich stattdessen ein individuelles Stück zum Schmuck der Wohnräume wünscht, kann den praktischen Raumteiler ganz einfach selber machen. Neben ein wenig handwerklichem Geschick benötigt man lediglich drei schmale hohe Keilrahmen, die man im Baumarkt für wenige Euro erstehen kann, vier Türscharniere, sechs Füße, Schrauben sowie 3 passende MDF-Platten für die Rückwande, die man sich im Baumarkt auf das passende Mass zuschneiden lassen kann. Außerdem natürlich Farbe für das Motiv. Wer sich soviel Kreativität nicht zutraut, kann die Leinwände natürlich auch mit einem schönen Stoff bespannen.

Die vollständige Anleitung für den Paravent vom Foto oben einschließlich Vorlagen für die afrikanisch-inspirierten Motive finden Sie hier.

Foto: www.initiave-handarbeit.de

Das könnte Sie auch interessieren:
Kuschelige Sofadecken und Plaids selber stricken
Anleitung für eine trendige Papierlampe