Hausmittel zum Putzen - so wird´s natürlich sauber und frisch!

Der Hausputz steht an? Bevor Sie eine ganze Batterie an Putzmitteln anschaffen - auch mit natürlichen Mitteln, die in jedem Haushalt vorhanden sind, wird´s wieder strahlend sauber und frisch! Und die Hausmittel belasten weder Umwelt und Haushaltskasse - da macht das Putzen doch gleich doppelt Spaß!


Zum Putzen braucht man nur wenige Putzmittel aus dem Drogeriemarkt, dem meisten Schmutz kann man prima mit Hausmitteln zu Leibe rücken. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt!
  • Abfluss frei: Um Verstopfungen der Abflüsse von Waschbecken und Badewanne vorzubeugen, aber auch vorhandene Ablagerungen und Haarbüschel zu lösen, eignet sich hervorragend heißes Kartoffelwasser. Das Kochwasser also künftig nicht mehr in die Spüle kippen, sondern für freie Abflüsse im Badezimmer sorgen.
  • Gegen Urinstein und Kalk im WC: Abgestandene Cola wirkt wahre Wunder. Einfach die Reste, die eh keine mehr trinken mag, abends in die Toilette gießen, über Nacht stehen lassen und am Morgen abspülen und dabei mit der WC-Bürste feste nachwischen. Sie trinken keine Cola? Dann tut´s auch Backpulver, das hat denselben Effekt.
  • Gegen schlechten Geruch im Kühlschrank: Auf Dauer müffelt jeder Kühlschrank, da die verschiedenen Lebensmittel jede Menge Geruch abgeben. Dagegen hilft prima etwas Kaffeepulver. Einfach zwei, drei Teelöffel in einen Eierbecher geben - das saugt schlechte Gerüche im Nu weg. Übrigens auch abgestandenem Rauch im Auto!
  • Endlich wieder weiße Fliesenfugen: Duch die Feuchtigkeit in Bad und Küche werden Fliesenfugen auf Dauer unansehnlich und grau. Ein Brei aus Backpulver und Wasser schafft Abhilfe: Das Gemisch auf die Fugen streichen, zwei bis drei Stunden einwirken lassen und anschließend mit einer ausgedienten Zahnbürste abschrubben. Der Aufwand lohnt sich!
  • Gegen Verschmutzungen in Thermoskannen: Ein Blick in Ihre Thermoskanne verdirbt Ihnen die Lust, einen warmen Kaffee oder Tee darin aufzubewahren?!? In Thermoskannen setzen sich schnell Ablagerungen fest, die man mit der Flaschenbürste nicht komplett entfernen kann. Ein Fall für Omas Gebissreiniger! Die Kanne mit heißem Wasser füllen, eine Gebissreiniger-Tablette dazugeben und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen gründlich ausspülen und künftig unterwegs wieder leckere heiße Getränke genießen :-)
Foto: www.morguefile.com/solrac_gi_2nd

Das interessiert Sie sicher auch: 
Türschloss selber auswechseln - so gehts ganz einfach
Ethanol-Öfen: Achtung beim Nachfüllen!